uffmucken#3

KONZERT FÜR ALTERNATIVE JUGENDKULTUR UND GEGEN RASSISTISCHE HETZE IN SCHÖNEWEIDE UND ANDERSWO

6. SEPTEMBER 2014
17 UHR
JUGENDSCHIFF REMILI / AM KAISERSTEG
(NÄHE S-BHF SCHÖNEWEIDE)

liveonstage
FILOU ROUGE (berlin boom orchestra)
GRADEAUS (punkrock)
BLAST INJURY (metalcore)

KOST NIX
AUSSERDEM GIBT’S VEGANE VOKÜ VON [CHILI-TK]

Um den bestehenden Neonazi-Strukturen in Schöneweide etwas entgegenzusetzen, hat sich vor einiger Zeit die Initiative Uffmucken gegründet. Dafür haben sich alternative Jugendliche und verschiedenste Initiativen mit dem Ziel zusammengeschlossen, durch eine bunte und lebendige (Gegen-)Kultur dem braunen Treiben und alltäglichen Rassismus auf der Straße ein Ende zu bereiten. Erfolg des öffentlichen Drucks: Im Frühjahr 2014 mussten das Neonazigeschäft „Hexogen“) die rechte Kneipe „Zum Henker“ in der Brückenstraße schließen.
Nun engagiert sich Uffmucken auch verstärkt gegen Rassismus im Zusammenhang mit der Eröffnung von Sammelunterkünften für Geflüchtete in Treptow-Köpenick. Rassistischer Ausgrenzung und menschenverachtender Hetze setzen wir ein tolerantes und respektvolles Miteinander entgegen. Wir protestieren, wenn Rassist*innen und Neonazis gegen Geflüchtete hetzen und werden rassistische Gewalt nicht dulden. Aber auch dann, wenn Menschen im Zuge einer rassistischen staatlichen Asylpraxis abgeschoben werden, diskriminierende Polizeikontrollen über sich ergehen lassen müssen oder ihnen die grundlegendsten Bedürfnisse verweigert werden, gehen wir auf die Straße.
UFFMUCKEN will verändern.
Hier und Jetzt. Unser Ziel ist ein schönes Leben für Alle.

UFFMUCKEN#3
6. SEPTEMBER 2014
17 UHR
JUGENDSCHIFF REMILI / AM KAISERSTEG
(NÄHE S-BHF SCHÖNEWEIDE)

Wenn Ihr auch Null Bock auf Nazis habt und mit kreativen Aktionen eine antifaschistische und antirassistische Kultur in im Bezirk verankern wollt, dann zögert nicht: Macht mit und meldet euch bei uns!

Email: info[ät]uffmucken-schoeneweide.de
Facebook: facebook.com/Uffmucken
Internet: uffmucken-schoeneweide.de